RESTAURANTTIPPS FÜR WIEN // NENI, NASCHMARKT & CO.

Donnerstag, 11. August 2016
Ich habe die letzte Woche mit einer Freundin in Wien verbracht. Dort haben wir oft sehr gut gegessen - nicht nur gut sondern auch ziemlich vielfältig! Unsere Favoriten versuche ich euch im Folgenden ein bisschen näher zu bringen, damit ihr vielleicht ein paar Anlaufstellen zum Essen habt, wenn ihr auch zufällig mal in Wien seid.Uns haben vorallem Restaurants/Cafés interessiert, die einen besonderen Schwerpunkt haben oder etwas außergewöhnlicher sind.
Meist findet man beispielsweise vegane Lokale nur in größeren Städten und das wollten wir auf jeden Fall während unserer Reise ausnutzen.

- Motto am Fluss - 
Das Café Motto am Fluss ist ein wunderschön ausgestattetes Café direkt an der Donau und auf der großen Terasse kann man während dem Essen auf den Fluss blicken.
Das Café setzt auf frische Zubereitung, Bio Produkte und wir waren beide sehr begeistert von dem riesigen Angebot an selbstgemachter Limonade und den überwiegend gesunden Gerichten.


- Neni am Naschmarkt - 
Da wir uns sowieso den Naschmarkt ansehen wollten, haben wir unseren Besuch gleich mit einem urguten Mittagessen bei Neni am Naschmarkt verbunden. 
Hier gab es hauptsächlich Gerichte, die an die fernöstliche Küche angelehnt waren, was uns sehr gefreut hat. 
Wir haben ganz klassisch Humus mit Pita-Brot und Falafel bestellt, allerdings auch zusätzlich einen von Nenis Burgern und die wunderbaren selbstgemachten Pommes.
 Insgesamt waren wir mit dem Essen sehr zufrieden.


- Demel k. und k. Hofbäckerei - 
Was bei einem Besuch in Wien natürlich nicht fehlen darf, ist ein Besuch bei der königlichen und kaiserlichen Hofbäckerei, dem Kaffeehaus Demel. Wir haben uns den ganzen Tag darauf gefreut eine kleine Wiener Spezialität zu essen. 
Wir entschieden uns beide für einen leckeren Apfelstrudel inklusive Kaffee und waren unendlich glücklich im wortwörtlich zuckersüßen Cafe zu sitzen und aus dem Fenster auf die Wiener Innenstadt zu blicken.

- Eisdiele Ferrari - 
In die Eisdiele Ferrari haben wir uns ab dem ersten Löffel Eis verliebt und haben danach, wenn wir Lust auf Eis hatten ausschließlich diese Eisdiele angesteuert. 
Abgesehen von den außergewöhnlichen Eissorten hat das Eis unfassbar lecker geschmeckt und man hat sich mitten in Wien ein wenig wie in Italien gefühlt. 
Die Verkäufer waren super freundlich und das Preis-Leistungs-Verhältnis hat perfekt gestimmt. Außerdem gibt es sogar vegane Sorbets, die ebenfalls nur zu empfehlen sind.

Post Comment
Kommentar veröffentlichen